Vom Maddog zum Rebel

Pünktlich zum Saisonstart kommt Julian Reiss in die Landeshauptstadt. Der 24 jährige gebürtige Mannheimer Verteidiger durchlief seine Eishockey-Ausbildung zunächst bei den Jungadlern Mannheim bis zu Schüler Bundesliga und wechselte dann nach Bad Nauheim wo er in der Jugend-Bundesliga, dann Junioren Bundesliga und sogar kurz in der Oberliga spielte. Zur Saison 2017-2017 wechselte Julian zu den Maddogs nach Mannheim wo der ausgebildete Verteidiger jedoch als Stürmer eingesetzt wurde. Für die Maddogs bestritt er 52 Spiele in denen er 60 Punkte erzielte.

Durch Kontakte des Stuttgarter Vorstands bekam Julian Reiss eine attraktive Praktikumsstelle bei einem Automobilhersteller in der Region. Bei den Rebels wird er wieder seine bevorzugte Rolle als Verteidiger ausüben, für die er mit 1,87m Größe und 90 kg nahezu perfekte Körpermaße mitbringt.
Headcoach Vogler freut sich auf einen erfahrenen Spieler der primär die Defensive verstärkt aber bei Bedarf auch im Sturm eingesetzt werden kann.

Julian Reiss zu seinem Wechsel:  

Es ist mir in den letzten beiden Jahren nicht entgangen, dass im Stuttgarter Eishockey wieder was bewegt wird. Das Konzept scheint zu stimmen, was auch die Verpflichtung des neuen Trainers zeigt. Nun soll die akribische Arbeit im Hintergrund auch in sportlichen Erfolg umgesetzt werden. Ich freue mich deshalb in der neuen Saison für die Rebels aufs Eis zu gehen und möchte meinen Beitrag zum sportlichen Erfolg leisten.