Ein Trikot mit Herz für Elias

Stuttgart Rebels senden Trikot mit Botschaft an den herzkranken Elias.
Charity Game zugunsten von Herzkind e.V. am 14. Dezember 2018.

Ein Trikot mit den Unterschriften der Stuttgart Rebels und eine persönliche Botschaft aus der Mannschaftskabine: mit diesen zwei Geschenken wollen die Stuttgart Rebels dem herzkranken Elias eine Freude machen. Sie wollen damit auch daran erinnern, dass es nicht selbstverständlich ist, dass man wie sie unbeschwert einem Leistungssport nachgehen kann. Das Spiel gegen die zweite Mannschaft des EHC Freiburg am 14. Dezember wird daher zum „Spiel der Herzen“ und der Erlös und alle Spenden werden dem Verein Herzkind e.V. gespendet, der sich um Familien mit einem herzkranken Kind kümmert.

Trikots der Stuttgart Rebels sind auf der Stuttgarter Waldau eigentlich nichts Besonderes. Viele Fans auf den Rängen tragen eins und natürlich alle Stuttgarter Spieler auf der Eisfläche. Und wer will, kann auch am Fanstand links in der Halle eins käuflich erwerben. Doch manch ein Trikot ist mehr als nur ein farbenfrohes Kleidungsstück und ein Bekenntnis zu seinem Verein – weil es eine Geschichte trägt oder eine ganz besondere Aufgabe bekommt. Beim vergangenen Heimspiel der Stuttgart Rebels gegen die Amateure der Bietigheim Steelers bekam ein Trikot eine solche besondere Aufgabe: die Aufgabe, einen kleinen Menschen glücklich zu machen.

Der Empfänger des weißen Trikots mit der Rückennummer 71 (Christopher Mauch) ist der kleine Elias. Stolz trägt es die Unterschriften der Mannschaftsmitglieder der Stuttgart Rebels. Denn für Elias muss es schon etwas ganz Besonderes sein: der siebenjährige ist nicht nur ein begeisterter Eishockey-Fan, er ist leider auch schwer krank. Er leidet an einer Herzfehlbildung und kam mit nur einem halben Herzen zur Welt. Bei ihm ist nur eine der beiden Herzkammern funktionsfähig – der schwerste Herzfehler, den es gibt. Eine solche Erkrankung ist mit vielen komplexen Operationen verbunden und bringt auch schwere Begleiterkrankungen mit sich – bei Elias beispielsweise das Eiweißverlustsyndrom, bei dem sich das Eiweiß aus dem Blutkreislauf in der Lunge sammelt und regelmäßig ausgehustet werden muss.

Das Trikot für Elias hat zu Beginn des Heimspiels Kenth Joite in Empfang genommen, der es dem kleines Eishockey-Fan in der kommenden Woche bei einem Besuch zusammen mit einer Video-Botschaft aus der Kabine der Rebels übergeben wird. Kenth Joite ist wie Elias auch nur mit einem halben Herzen zur Welt gekommen. Damals prognostizierten die Ärzte seine Lebenserwartung auf maximal ein Jahr. Doch an diese Prognose wollte sich der heute 28-jährige nicht halten. Kenth hat Elias in der Nachsorgeklinik Tannheim kennengelernt und ist für ihn zu einem großen Vorbild geworden. Denn trotz seiner Erkrankung ist er sportlich aktiv: als Schiedsrichter in der Fußball-Kreisliga und als Assistent sogar in der Landesliga. Über ihn kam auch der Kontakt zu den Stuttgart Rebels zu Stande.

Für die Stuttgart Rebels ist die Aktion eine Herzensangelegenheit geworden. Mannschaftskapitän Tim Becker zeigt sich schwer beeindruckt: „Als Aktiver nimmt man oft nicht wahr, was es eigentlich für ein Glück ist, seinen Sport weitestgehend unbeschwert nachgehen zu können. Es scheint normal. Persönliche Schicksale wie die von Kenth und dem kleinen Elias machen uns deutlich, dass das eben gar nicht so selbstverständlich sein muss.“ Gerne unterstützt er und seine Mannschaft daher die Aktion: „Wir hoffen mit unserer Trikotaktion und dem Engagement des Vereins ein wenig von dem Glück, was wir alle haben, an die Beiden weitergeben zu können. Das war ein sehr emotionaler Moment für mich, für uns Alle.“

Der Stuttgarter Eishockey-Club hat sich dazu entschieden, dass das Heimspiel gegen die Amateure des EHC Freiburg am 14.12. um 20:00 zum „Spiel der Herzen“ wird. Die Erlöse des Bierstandes und alle Spenden kommen dem Verein Herzkind e.V. zu Gute, der sich durch Information, Beratung und Hilfe um Familien mit einem herzkranken Kind kümmert. „Der Kontakt und vor allem der Besuch von Kenth Joite auf der Waldau waren sehr bereichernd und gehen einem emotional nach“, meint Stadionsprecher Olav Schnier: „Mit dem Charity-Game wollen wir einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass Menschen wie Elias und Kenth eine gute Unterstützung bekommen.“

Terminankündigung:

Freitag, 14. Dezember 2018 – 20:00
„Das Spiel der Herzen“ – Charity Game zugunsten von Herzkind e.V.
Stuttgarter EC „Stuttgart Rebels“ – EHC Freiburg 1b