Rebels wollen am Wochenende nachlegen

Nach dem Doppelspieltag ist vor dem Doppelspieltag. Dieses Motto trifft am kommenden Wochenende auf die Cracks der Stuttgart Rebels zu, denn mit dem SC Bietigheim -Bissingen am Freitag und dem EC Eppelheim am Sonntag stehen zwei weitere schwere Aufgaben bevor.

Zum Heimspiel am Freitag um 20 Uhr empfangen die Rebellen keinen Geringeren als den aktuellen Tabellenführer und Titelverteidiger aus Bietigheim-Bissingen, dessen Angriffsmaschinerie im bisherigen Saisonverlauf bereits auf Hochtouren läuft. Mit Matthias Vostarek, Miroslav Jirousek und Tim Heffner stellen die Ellentäler die drei aktuell besten Scorer der Liga, aber auch etliche weitere Spieler wissen genau wo das Tor steht. Den Torriecher scheinen allerdings auch die Stuttgart Rebels am vergangenen Wochenende wiedergefunden zu haben, denn man konnte bekanntlich insgesamt 9 Treffer erzielen und damit 5 Punkte erringen. Zudem weiss man seit dem 7:5-Erfolg im Testspiel gegen den gleichen Gegner bereits wie ein Sieg gegen den Titelverteidiger schmeckt, wenngleich man Generalprobe und Premiere niemals vergleichen kann. Die Zutaten für ein spannendes Derby stehen also bereit, sie brauchen nur noch zu einem schmackhaften Menü zusammengerührt werden.

Auch die Hürde EC Eisbären Eppelheim am Sonntag wird für die Rebels nicht einfach zu überspringen sein. Zwar hat man die Kurpfälzer in der Tabelle mittlerweile überholt, jedoch hat man bereits ein Spiel mehr absolviert und steht nur einen Punkt vor dem ECE. Dem neuen Coach Patrick Patschull, der vom Eis auf die Trainerposition gewechselt ist, steht ein seit Jahren zusammengewachsenes Kollektiv zur Verfügung, welches regelmäßig aus dem Nachwuchs der Mannheimer Vereine Nachschub erhält.

Die Rebels wollen an diesem Wochenende ihre bisher gezeigten guten Leistungen weiter mit zählbarem veredeln und ihren Teil dazu beitragen, dass die Mannschaften in der Tabelle noch enger zusammenrücken. Mit einem ähnlich erfolgreichen Wochenende wie dem vergangenen wäre ein weiterer Schritt in diese Richtung getan.