Stuttgart Rebels mit Überraschungserfolg im Testspiel gegen Bietigheim

 

Die Eishockeyspieler der Stuttgart Rebels haben am vergangenen Freitag (28.08.2018) in einem Testspiel den SC Bietigheim-Bissingen mit 7:5 bezwungen. Rund 100 Zuschauer erlebten in der Eiswelt Stuttgart ein spannendes Spiel und einen erfolgreichen Saisonauftakt der Stuttgarter Mannschaft.

Der Gegensatz konnte beim einzigen Testspiel der Stuttgart Rebels vor Saisonauftakt nicht größer sein. Nach einer durchwachsenen Saison 2017/2018, bei dem die Mannschaft rund um Trainer Pavol Jancovic nur als Tabellenletzter abschließen konnte, begrüßte die Mannschaft des Stuttgarter Eishockey-Clubs den amtierenden Meister Bietigheim in der Stuttgarter Eiswelt. Es war also die Stunde der Wahrheit, bei der die Stuttgart Rebels zeigen konnten, ob sie die Sommermonate für eine erfolgreiche Neuaufstellung nutzen konnten.

Die rund 100 anwesenden Fans wurden nicht enttäuscht: sie erlebten eine starke Mannschaft und ein spannendes Spiel. Denn gleich zwei Minuten nach Spielbeginn schoss sich der SC Bietigheim-Bissingen in Führung. Die Reaktion der Rebels ließ jedoch nicht allzu lange auf sich warten: Patrick Eisele und Tim Becker drehten das Ergebnis kurz danach um und brachten die Rebels in Führung. Nach dem ersten Drittel lagen die Rebels mit 3:2 in Führung. Das zweite Drittel gehörte zu Beginn dann auch den Stuttgartern, die mit zum Teil sehr ansehnlichen Kombinationen die Gäste immer wieder in Bedrängnis brachten. Allerdings brachten mehrere Spielstrafen die Gastgeber aus dem Tritt, so dass Bietigheim zum 5:5 aufschließen konnte. Das letzte Drittel musste also das Spiel entscheiden. Hier waren die Rebels wieder deutlich ausgeglichener auf dem Eis. Mit zwei Toren in der 41. und 44. Minute gingen sie in Führung und ließen sich diese auch im weiteren Verlauf nicht nehmen. Als die Schlusssirene ertönte stand es 7:5 und die Stuttgart Rebels konnten mit einem Erfolg in die Saison starten: der Meister der letzten Saison war bezwungen.

Zwar wird erst das Auftaktspiel am kommenden Samstag in Hügelsheim zeigen, wo die Mannschaft wirklich steht. Aber es scheint so, dass die Sommerpause erfolgreich genutzt wurde, das Team zu stärken und fit für die Saison zu machen: mit Michal Bako (Verteidigung, Nr. 13), Jannis Ersel (Tor, Nr. 29), Silas Albert (Angriff, Nr. 37), Lukas Kubek (Angriff, Nr. 77) und Lutz Kästle (Verteidigung, Nr. 92) kamen fünf neue, teils sehr erfahrene Spieler zu den Stuttgart Rebels. Auf der anderen Seite war nur ein Abgang zu verzeichnen, so dass die Mannschaft gestärkt in die neue Saison gehen kann.

 

 

Stuttgart Rebels – SC Bietigheim-Bissingen

7:5 (3:2, 2:3, 2:0)

 

Tore:

0:1      (2.)     Weisler (Gross)

1:1      (5.)     Eisele (Kästle) PP1

2:1      (6.)     Becker (Eisele/Abert)

2:2      (18.)   Heffner (Windisch/Weigandt)

3:2      (19.)   Becker

4:2      (21.)   Kästle (Hudak/Abert)

5:2      (29.)   Eisele (Abert)

5:3      (33.)   Windisch (Dolezel/Heffner) PP1

5:4      (35.)   Windisch (Quast/Heffner) PP1

5:5      (35.)   Weigandt (Heffner/Dolezel) PP1

6:5      (41.)   Becker (Eisele/Willer) PP1

7:5      (44.)   Kubek (Becker)

 

Strafen: 30 / 28

 

PK, MV