Rebels zum Saisonabschluss mit Niederlage

20180209-DSC_7156 (Large)

Den Stuttgart Rebels war am vergangenen Freitag leider kein versöhnlicher Saisonabschluss vergönnt. Vor heimischer Kulisse entführte musste man sich dem EV Ravensburg mit 2:5 geschlagen geben.
Wie als Spiegelbild der gesamten Spielzeit musste Trainer Pavol Jancovic auch bei dieser Partie kurzfristig auf zwei verhinderte Spieler verzichten. Auch der Gegner wollte für sich ein erfolgreiches Saisonende gestalten und sorgte vom Eröffnungsbully weg für ordentlich Druck auf das von Max Jetter gehütete Rebelsgehäuse. Bereits nach 46 Sekunden konnte Bernhard Leiprecht einen Schuss unhaltbar zur Gästeführung abfälschen. Die Rebellen taten sich zwar schwer beim eigenen Spielaufbau, trotzdem ließ der Ausgleichstreffer durch Youngster Jesper Leis nicht allzu lange auf sich warten. Die Gäste bestimmten trotzdem weiter das Spiel und gingen in der 13. Spielminute durch Julian Tischendorf erneut in Führung.20180209-DSC_7295 (Large)
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts kamen die Rebels zwar etwas besser ins Spiel, die klarere Spielanlage zeigten jedoch weiterhin die Oberschwaben. Eine doppelte Überzahl konnte schliesslich Tim Becker in der 36. Spielminute zum Ausgleichstreffer nach schöner Puckstaffette verwerten.

20180209-DSC_7333 (Large)
Zu Beginn des letzten Durchgangs konnten die Gäste den Druck wieder etwas erhöhen und gingen folgerichtig in der 46. Minute durch Ronny Gehlert erneut in Führung. Nachdem die Rebels eine letzte Überzahlgelegenheit trotz guter Einschusschancen ungenutzt verstreichen liessen sorgten zwei sauber ausgespielte Konter durch André Martini und Julian Tischendorf schliesslich für die Entscheidung zum insgesamt verdienten Erfolg der Gäste.
Anerkennender Schlussapplaus der noch einmal 340 Zuschauer konnte die sichtbare Enttäuschung der Rebellsakteure ob des enttäuschenden Saisonverlaufs nach der Schlusssirene etwas lindern.
Nun gilt es über die Sommerpause die abgelaufene Spielzeit aufzuarbeiten um mit entsprechenden Maßnahmen die Weichen für eine hoffentlich erfolgreichere kommende Spielzeit zu stellen.

Stuttgart Rebels – EV Ravensburg  2:5 (1:2,1:0,0:3)

0:1   (00:46)   B.Leiprecht  (Kirsch/S. Heckenberger)
1:1   (06:16)   Leis  (Meindl)
1:2   (12:40)   Tischendorf  (J.Katjushenko/Sekula)
2:2   (35:29)   Becker (Kumposcht/A.Gross)  PP2
2:3   (45:26)   Gelehrt  (P.Heckenberger/Fehr)  PP1
2:4   (54:57)   Martini  (P.Heckenberger/Sekula)
2:5   (56:31)   Tischendorf  (Kirsch/J.Katjushenko)

Strafen : 12 – 18

Zuschauer : 340

Text Bernd Wegst / Foto Wolfgang Krause

20180209-DSC_7142 (Large)

20180209-DSC_7309 (Large)

20180209-DSC_7275 (Large)

20180209-DSC_7213 (Large)

20180209-DSC_7211 (Large)

20180209-DSC_7184 (Large)