Letztes Spiel vor der Weihnachtspause

Zu ihrem letzten Spiel vor einer vierwöchigen Spielpause empfangen die Stuttgart Rebels am kommenden Freitag um 20 Uhr die Amateurmannschaft der Bietigheim Steelers. Die Vorzeichen für dieses Spiel sind recht klar: Die Teams in der Tabellenmitte sind mittlerweile sehr eng zusammengerückt, von Platz drei bis Platz sechs trennen die Teams lediglich drei Punkte. Somit sind vor allen Dingen die direkten Duelle gegeneinander besonders wichtig, hier geht es jeweils um die Big Points.

Dabei haben besonders die Spiele der beiden Lokalrivalen aus Stuttgart und Bietigheim stets ihren besonderen Reiz. Aufgrund ihrer hervorragenden Nachwuchsarbeit rücken bei den Ellentälern ständig junge Spieler aus der DNL 2-Mannschaft nach um sich für höhere Aufgaben zu empfehlen. Geführt werden sie von etablierten Spielern wie Marcel Neumann, Haiko Hirsch, Dominique Hensel und Marco Windisch. Aus diesem Grund muss man die Steelers auch immer leicht favorisieren, wenngleich es den Rebellen in den letzten Jahren immer wieder gelungen ist den einen oder anderen Punkt zu ergattern.

Um die weihnächtliche Spielpause einigermaßen geruhsam genießen zu können werden die Rebels am Freitag noch einmal alle Energie daran setzen dieses Spiel mit einem positiven Ergebnis, am besten in Form von drei Punkten, abzuschließen. Durch die angespannte Personalsituation kein leichtes Unterfangen, lautstarke Unterstützung von den Rängen wäre also durchaus nicht kontraproduktiv.
(bw)