Rebels wollen zurück in die Erfolgsspur

Nach dem überaus zufrieden stellenden ersten Saisondrittel ist der Rebels-Express in den letzten Spielen leider etwas ins Stocken geraten. Weiterhin werden zwar zahlreiche Tormöglichkeiten herausgespielt, die letzte Kaltschnäuzigkeit beim Verwerten derselben lässt die Mannschaft momentan jedoch leider vermissen. Die erste Möglichkeit nun wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren bietet sich den Landeshauptstädten am kommenden Sonntag um 19 Uhr bei ihrem Gastspiel in Zweibrücken.

Kein leichtes Unterfangen, trifft man doch auf den aktuellen Tabellenzweiten. Mit Ryan McDonald, Tom Tracy und Maximilian Dörr belegen gleich drei Hornissen die Plätze 1, 2 und 4 der aktuellen Scorerliste der Regionalliga Südwest, was deutlich macht in welchem Bereich die Stärken der Rosenstädter liegen. Es gilt also, gestützt auf eine disziplinierte Abwehrleistung, die sich bietenden eigenen Torchancen bestmöglichst zu nutzen und den Favoriten dadurch zu verunsichern.

Dass die Rebels gegen die Hornets durchaus zu punkten in der Lage sind haben sie im Heimspiel vor einigen Wochen bereits bewiesen, als man gegen einen recht undiszipliniert auftretenden Gegner mit 3:2 n.P die Oberhand behalten konnte. Viel wird natürlich auch davon abhängen in welchen Besetzung die Rebellen die Reise antreten können, bzw. wie viel Kraft Zweibrücken einen Tag zuvor in Hügelsheim gelassen hat.
(bw)