Rebels empfangen am Wochenende die Baden Rhinos

Zum Rückspiel empfangen die Stuttgart Rebels am kommenden Freitag um 20 Uhr die Baden Rhinos aus Hügelsheim. Beim Hinspiel im Baden Airpark konnte man in einem torreichen Spiel mit 9:7 die Oberhand behalten, die Rhinos kamen anschliessend aus dem Tritt und konnten sich erst in den letzten Partien langsam wieder steigern. So belegt die Mannschaft des früheren Stuttgarter Trainers Pavol Jancovic momentan nur einen nicht zufrieden stellenden siebten Tabellenplatz mit neun Punkten Rückstand auf die Rebels.

Für die Rebellen stellt diese Tatsache allerdings keinen Grund dar den Gegner womöglich auf die leichte Schulter zu nehmen. Die Hügelsheimer Offensivpower ist in der Liga gefürchtet, Spieler wie Duhamel, Fleury und Walther stehen seit Jahren in der Spitzengruppe der Topscorer der Liga. Sollten die Rhinos ihre bisherigen Defensivprobleme in den Griff bekommen stellen sie für jedes Team der Regionalliga eine Gefahr dar.

Eine starke Defensivleistung ist daher die Grundbedingung für einen Heimerfolg, der auf Grund der momentanen Tabellensituation das Ziel der Mannen um Trainer Hodul sein muss.
Zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Rängen sollte wird diesem Vorhaben sicherlich nicht abträglich sein.

Als Highlight abseits des Eises erwartet die Besucher des Spiels musikalische Unterhaltung durch das Percussion-Ensemble der Musikschule Mössingen, die sich eher zufällig, aber durchaus passend zum Eishockey, “Schläger Zwei.Null“ benannt hat.

Eine Ehrung der besten Spieler beider Teams soll den Abend dann gebührend beenden.
(bw)