Rebels am Sonntag in Heilbronn

Die höchsten Trauben der Regionalliga Südwest hängen seit einigen Jahren bekanntlich in der Kolbenschmidt-Arena zu Heilbronn. Die eine oder andere davon zu ernten ist am kommenden Sonntag das schwere aber nicht unerreichbare Ziel der Stuttgart Rebels.

Dass es sich hierbei um ein äußerst schweres Unterfangen handelt ergibt sich allein schon aus der Tatsache, dass es sich beim Gegner Eisbären Heilbronn um den Serienmeister der letzten Jahre handelt. Diese sind zwar etwas holprig in die Saison gestartet, der Schwenninger ERC konnte zu Saisonbeginn alle drei Trauben ernten, hielten sich seither aber mit fünf Siegen in gewohnt souveräner Manier schadlos. Auch die Rebellen konnten vor noch nicht allzu langer Zeit mit einem 2:1- Erfolg nach Penaltyschiessen aufhorchen lassen, Wiederholung wäre natürlich wünschenswert.

Ein schwere Aufgabe also, zu deren Lösung alle Rädchen im Mannschaftsgefüge perfekt ineinander greifen müssen. Dies zu erreichen wird die Zielsetzung der Rebels sein, ob die Umsetzung gelingt, bleibt abzuwarten. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

Wer die Rebels nicht nach Heilbronn begleiten will und am Wochenende trotzdem nicht gänzlich ohne Eishockey bleiben möchte, dem sei zu guter Letzt noch das erste Saisonspiel unserer 1b-Mannschaft ans Herz gelegt. Diese spielt am Freitag um 20 Uhr in der Eiswelt gegen den Vizemeister der Landesliga, die EKU Mannheim.