Rebels am Wochenende doppelt gefordert

Nach dem spielfreien vergangenen Wochenende stehen für die Stuttgart Rebels am kommenden Wochenende nun wieder zwei Spiele an.
Am Freitag um 20 Uhr empfängt man den Schwenninger ERC in der Eiswelt, am Sonntag um 17 Uhr geht es zum ewig jungen Derby ins Bietigheimer Ellental, wo man versuchen wird, der Amateurmannschaft der Steelers das Eishockeyleben schwer zu machen.

Gegen Schwenningen möchten die Rebellen dort weitermachen wo sie vor zwei Wochen beim umkämpften 3:2-Auswärtserfolg aufgehört haben. Mit disziplinierter Spiel den Gegner kontrollieren und die sich bietenden Torchancen ausnutzen. Da die Pläne des Gegners ähnlich lauten dürften , zumal bei einer neuerlichen Niederlage der Druck für die ambitionierten Gäste nicht geringer wird, kann man auf alle Fälle mit einem umkämpften Spiel rechnen.

Auch das Auswärtsspiel in Bietigheim verspricht einiges an Spannung, konnte man sich dort in den letzten Jahren doch meist mit ordentlichen Leistungen präsentieren. Nicht zuletzt datiert ein 4:3- Sieg nach Penaltyschiessen noch aus der Vorbereitung zu dieser Saison.

Das kommende Wochenende kann also durchaus ein richtungsweisendes für die Rebels werden, ob man sich für die nächsten Wochen in der oberen Tabellenhälfte einnisten kann. Zahlreiche und lautstarke Unterstützung von den Zuschauerrängen würde dieses Vorhaben mit Sicherheit befeuern.
(bw)