Start in die Saison 2016/17!

In nur noch wenigen Tagen ist es endlich soweit – am Freitag, den 23. September startet die Saison 2016/17 mit dem ersten Heimspiel für die Rebels gegen den EV Ravensburg. Höchste Zeit, sich auf die kommende Saison einzustimmen – hierzu haben wir mit unserem Cheftrainer Philipp Hodul gesprochen:

Philipp, Deine Mannschaft hat sich in den letzten Wochen und Monaten im Rahmen des Sommertrainings intensiv auf die Saison vorbereitet. Wie ist das Sommertraining Deiner Meinung nach gelaufen?

„Mit dem sehr gut besuchten Sommertraining und der Unterstützung verschiedener Fitnesstrainer haben wir die Grundlage dafür geschaffen, über die komplette Spielzeit mit jedem Team der Liga mithalten zu können“.

Wir haben in dieser Saison sehr erfreulich kaum Abgänge zu verzeichnen gehabt? Woran liegt das Deiner Meinung nach?

„Ich denke dass dies vor allem an der positiven Stimmung und den tollen Charakteren im Team liegt. Wir haben uns nach dem Umbruch in der vergangenen Saison als Team gefunden, sind zusammengewachsen und werden diese Saison weiter daran arbeiten unsere gemeinsamen Ziele zu erreichen“.

Wie beurteilst Du unsere Neuzugänge? Haben sich Adrian, Dustin und Arthur schon gut ins Team eingelebt?

„Alle Neuzugänge haben sich hervorragend im bestehenden Team integrieren können, da Sie auch charakterlich ins Team passen und jeder auf bekannte Gesichter getroffen ist. Wir haben uns vorab nicht nur auf die mögliche Leistung der Spieler konzentriert, sondern insbesondere auch auf den Mehrwert, den der jeweilige Spieler bringen kann – auf und neben der Eisfläche“.

In einigen Äußerungen haben die Spieler und auch Du bereits früher verlauten lassen, dass die Ambitionen dieses Jahr sehr groß sind. Siehst Du das Team auch für die schwierigen Gegner der Liga gut gerüstet?

„Diesen Sommer konnte man unschwer wahrnehmen, dass die Liga näher zusammengerückt ist, dies haben auch die ersten Vorbereitungsspiele gezeigt. Aktuell ist es extrem schwer zu sagen auf welchem Tabellenplatz wir am Ende der Saison stehen werden. Fakt ist nur, dass wir bisher alles dafür getan haben unsere bestmögliche Leistung abliefern zu können.  Wir werden von Spiel zu Spiel denken und am letzten Spieltag wird man eine Bilanz ziehen können“.

Ab dieser Saison wollen wir auch die Fans und Zuschauer noch mehr und aktiver einbinden und so auch weiterhin noch mehr Emotionen und Fankultur in die Eishalle bringen. Wie wichtig ist Euch als Team die Unterstützung von den Rängen?

„Natürlich ist es ein riesen Pluspunkt wenn wir in ein gut gefülltes und stimmungsvolles Stadion einlaufen. Doch genau dies müssen wir uns durch Einsatzwillen und gute Leistungen erarbeiten. Wir hoffen sehr, dass wir durch unsere attraktive Spielweise und den nötigen Einsatz auf dem Eis die Zuschauer auf der Tribüne mitreißen können und sich somit eine noch positivere und emotionalere Stimmung ergibt. Den ersten Schritt dafür werden wir am nächsten Freitag vor hoffentlich vollem Haus machen.
Das Team brennt auf den Saisonstart und ist hundertprozentig bereit. Die Rebellion beginnt…..jetzt!“

 Wir möchten uns bei Philipp Hodul herzlich für das Gespräch und die Beantwortung unserer Fragen bedanken. Mit seinem Schlusswort unterstreicht der Headcoach noch einmal den Anspruch der Rebels, diese Saison ganz oben mitspielen zu wollen! Fans, Freunde und der gesamte Verein freuen sich schon sehr auf nächste Woche Freitag und den Beginn dieser sicherlich überaus spannenden und actionreichen Saison. Wir wünschen Philipp und dem gesamten Team viel Glück und Erfolg bei den kommenden Spielen!
(jb)