Rebels mit Heimsieg zum Jahresbeginn

Im ersten Heimspiel des erst zwei Tage alten Jahres 2016 konnten die Stuttgart Rebels die Reserve des Zweitligisten Ravensburg Tower Stars nach einem spannenden Spiel mit 3:2 (0:2,0:0,2:0,1:0) nach Penaltyschiessen in die Schranken weisen.

Zu Spielbeginn schienen die Gäste aus Oberschwaben die zweiwöchige Spielpause besser aus den Beinen geschüttelt zu haben, denn ehe man sich im Lager der Gastgeber versah war man durch Tore von Fehr und Rudkovski nach knapp zwei gespielten Minuten bereits mit 0:2 in Rückstand geraten.
Nur sehr langsam fanden die Rebels ins Spiel, der Spielaufbau wurde durch konsequente Ravensburger Defensivarbeit erschwert. So ging es mit einem ernüchternden Zwei-Tore-Rückstand in die erste Drittelpause.
Auch im zweiten Spielabschnitt gelang es den Mannen von Trainer Hodul nur selten einen wirklichen Zugriff auf den Gegner zu bekommen.So neutralisierten sich beide Teams weitest gehend und das Bankpersonal konnte ein eintragsfreies Drittel verbuchen.
Auch im letzten Durchgang schien sich zunächst nichts am Spielverlauf zu ändern, doch spätestens mit dem Anschlusstreffer durch Christopher Mauch in der 48. Spielminute bewiesen die Rebels, dass man sie auch bei nicht optimalem Spielverlauf in dieser Saison niemals abschreiben sollte. Die Ausgleichsbemühungen wurden nun noch weiter gesteigert und sieben Minuten später mit dem Treffer von Patrick Daucik belohnt. Im anschliessenden Shoot-Out konnten schliesslich Patrick Eisele und Marc Wollner ihre Versuche erfolgreich abschliessen, während Dominik Guris die beiden Ravensburger Versuche vereiteln konnte. Somit konnte der Zusatzpunkt in der Eiswelt behalten werden.

Eingebettet wurde das Spiel in eine Gedenkaktion des Stuttgarter Eishockey Traditionsvereins Waldau Old Boyz für zwei leider bereits verstorbene
grosse Unterstützer des Stuttgarter Eishockeys : Christa Tritschler und Martin Franke.
Nicht zuletzt durch diese vom Stuttgarter EC unterstützte Aktion gelang es wieder einmal eine ansehnliche Zuschauerkulisse in der Eiswelt zu versammeln.
Weiterhin wurden in der zweiten Drittelpause zwei verdiente Spieler der Stuttgarter Eishockeys geehrt : Miguel Tilgner für 135 und Ron Horwath für 180  absolvierte Spiele für des Stuttgarter EC.

Auch die Versteigerung von gespielten Trikots durch den SEC fand regen Anklang.

Einen ausführlichen Bericht über die Aktion der Old Boyz kann man hier finden : http://www.waldau-old-boyz.de

Stuttgart Rebels – EV Ravensburg 1b  3:2 ( 0:2,0:0,2:0,1:0 ) n.P.
0:1    (1.)     Fehr ( Kirsch)
0:2    (2.)     Rudkovski (Spies)
1:2    (48.)   C.Mauch (Becker/Eisele)
2:2    (55.)   Daucik (Halbych)
3:2    (60.)   Wollner   (P)
Strafen S : 14
Strafen RV : 12+10

Zuschauer : 574