Einsatz wird nicht belohnt – Rebels unterliegen Hügelsheim mit 1:5.

In der Begegnung des Stuttgarter EC gegen den ESC Hügelsheim mussten die Rebels nach anfänglich gutem Start und ambitioniertem Spiel dennoch eine 1:5 Heimniederlage hinnehmen.

Das erste Drittel verlief ganz im Sinne der Stuttgarter – die Rebels gestalteten das Spiel und konnten in der 12. Spielminute durch Patrick Eisele in Führung gehen. Den Ausbau der Führung durch einen nach einer Strafe gegen Hügelsheim gegebenen Penalty konnte Gästegoalie Christian Seß jedoch verhindern. Im Gegenzug kamen die Gäste jedoch nicht zu zwingenden Chancen.

Auch das zweite Drittel verlief bis zur Hälfte der Spielzeit zunächst aus Sicht der Rebels positiv, mehrfach hatten die Spieler von Coach Philipp Hodul den Ausbau der Führung auf dem Schläger. Dann jedoch schlugen die Rhinos zurück – der Hügelsheimer Cedrick Duhamel erzielte durch einen Hattrick zunächst den Ausgleich in der 33. Minute, anschließend zwei weitere Treffer in der 37. und in der 40. Spielminute. Zwischenstand nach dem zweiten Drittel somit 1:3.

Im letzten Drittel gelang es den Rebels dann nicht mehr, das Tempo noch einmal soweit zu steigern, um den Anschlusstreffer zu erzwingen. Das offenere Spiel nutzen stattdessen die Gäste aus Baden aus, um in der 49. Spielminute durch Rouvel Siel und in der 50. Spielminute erneut durch Cedrick Duhamel die Führung um weitere zwei Tore zum Endstand von 1:5 aus Stuttgarter Sicht auszubauen.

Am Sonntag folgt nun noch das Lokalderby gegen den SC Bietigheim, anschließend verabschieden sich die Rebels Stuttgart in die Weihnachtszeit. Am 02. Januar 2016 beginnt das nächste Jahr dann direkt mit dem Heimspiel der Rebels gegen Ravensburg, diesmal schon um 19 Uhr in der Eiswelt Stuttgart.