Rebels vor schwerem Doppelspieltag

Vor zwei sehr schwere Aufgaben werden die Stuttgart Rebels am kommenden Wochenende gestellt.
Während man am Freitag Abend zur gewohnten Spielzeit um 20 Uhr den Serienmeister Eisbären Heilbronn empfängt, steht am darauf folgenden Sonntag die weite Auswärtsfahrt zu den Hornets aus Zweibrücken auf dem Programm.

Die mit zahlreichen Spielern mit höherklassiger Erfahrung gespickte Heilbronner Mannschaft hat in letzter Zeit des Öfteren mit personellen Problemen zu kämpfen und musste am letzten Wochenende beim Spiel in Schwenningen zum ersten Mal seit 771 Tagen das Eis bei einem Punktspiel ohne Punktgewinn verlassen. Trotzdem gehen die Spieler aus der Käthchenstadt am Freitag als Favorit in die Begegnung. Sollten die Stuttgart Rebels allerdings ihre perfekt umgesetzte Taktik aus dem Hinspiel erneut mit solcher Konsequenz durchsetzen können, man siegte in Heilbronn überraschend mit 2:1 nach Penaltyschiessen, dürfen die Zuschauer mit Sicherheit ein spannendes Spiel mit ungewissem Ausgang erwarten.

Auch beim Auswärtsspiel am Sonntag in Zweibrücken hängen die Trauben hoch für die Waldaurebellen. Wie die letzten Ergebnisse zeigen scheint der Torhunger der Hornissen momentan recht hoch zu sein. Das immer sehr zahlreiche und leidenschaftliche Zweibrücker Publikum als “Siebter Mann“ hat hierbei sicherlich einen nicht unerheblichen Anteil. Gestützt auf eine solide Defensivarbeit und einen sich zur Zeit in starker Form befindlichen Dominik Guris im Tor wird man allerdings auch dort alles daran setzen Zählbares auf die Waldau zu entführen.
Im Hinblick auf die Tabellenkonstellation wäre es auf jeden Fall besonders wichtig an diesem Wochenende den einen oder anderen Zähler zu ergattern um weiterhin eine gute Position im Kampf um Tabellenplatz vier zu behaupten.