Rebels am Wochenende vor hoher Hürde

Die wohl höchste Hürde welche die Regionalliga Südwest zu bieten hat steht am Wochenende zwischen den Stuttgart Rebels und einem Punktgewinn. Kein Geringerer als der Meister der drei vergangenen Spielzeiten, die Eisbären Heilbronn, empfängt die Landeshauptstädter am Sonntag um 19.15 Uhr in der Kolbenschmidt-Arena.

Auch in den ersten fünf Spielen der noch jungen Saison gab sich die Mannschaft um Spielertrainer Manuel Pfenning ( geb. Weibler und aus seiner Stuttgarter Zeit noch bestens auf der Waldau bekannt ) keine Blösse. Alle Partien konnten , trotz zeitweiliger personeller Probleme, nach regulärer Spielzeit gewonnen werden. Im Team der Käthchenstädter tummeln sich etliche Spieler mit zum Teil langjähriger Oberligaerfahrung, im Tor stehen gleich drei sehr starke Goalies zur Verfügung.

Durch den couragierten Auftritt in Hügeloheim konnte die Stuttgart Rebels am vergangenen Sonntag beweisen, dass die klare Heimniederlage zwei Tage zuvor gegen Bietigheim ein Ausrutscher war. Nichts desto Trotz scheint die Favoritenrolle in diesem Match klar zugeordnet, doch gerade aus dieser Situation wollen die Waldaurebellen ihre Motivation ziehen. Schon immer war es das Ziel vermeintlich unterlegener Mannschaften dem Favoriten ein Bein zu stellen. Dieses Vorhaben wird durch die Sperre gegen Patrick Eisele aus dem Hügelsheimspiel zwar nicht begünstigt, die Mannschaft wird jedoch alles daran setzen dies mit erhöhtem Einsatz aus zu gleichen.