DSC_1160 (Large)

Rebels zum Saisonauftakt bei Meister Zweibrücken

Am kommenden Freitag, den 29.September um 20 Uhr beginnt für die Stuttgart Rebels die Hauptrunde in der Regionalliga Südwest. Und gleich zu Beginn steht für die Mannen um Trainer Pavel Jancovic einer der schwersten Brocken an, es gilt beim Titelverteidiger, den Hornets aus Zweibrücken, zu bestehen. Kein leichtes Unterfangen, wenn man die Platzierungen der vergangenen Saison zum Vergleich hinzu zieht.

Beide Teams gehen mit moderat verändertem Kader in die neue Saison. Den Abgängen bei den Rebels von Marc Wollner, Adrian Kolar, Daniel Halbych, Timo Jüngst und Dominik Guris stehen die Neuzugänge Simon Kumposcht ( zuletzt inaktiv, zuvor Oilers Salzburg), Goalie Maximilian Jetter ( Heilbronn U19 ), Jonas Mauch ( zurück aus München), Lorenz Neuhauser ( Stuttgart 1b ) und Maximilian Strehle ( Sonthofen) entgegen. Des Weiteren sollen die Nachwuchsspieler Ben Daubner und Jesper Leis zunehmend an die Regionalliga herangeführt werden. Bei den Hornets fallen vor allem die Wechsel auf den Kontingentstellen und der Wechsel der beiden Hornets-Urgesteine Tomas Vodicka und Lukas Srnka hinter die Bande auf.

Nur zwei Testspiele, beide gegen den SC Bietigheim-Bissingen, konnten die Stuttgart Rebels absolvieren, mit jeweils noch lückenhaftem Kader unterlag man mit 2:9 und beim Rückspiel in der heimischen Eiswelt knapp mit 3:4. Auch aus den 4 Zweibrücker Testspielen lässt sich nicht wirklich viel herauslesen, die Gegner sind schwer einzuschätzen und somit wird sich am Freitag , wenn es endlich wieder um Punkte geht, zeigen, wer die Trainingsarbeit vor der Saison besser genutzt hat.

(bw)