DSC_0796 (Large)

FÜR FANS UND FREUNDE – SOMMERLOCH REBELS IST GESCHLOSSEN

Das erste Eistraining steht unmittelbar bevor – das Ende des eisfreien Sommers ist somit eingeläutet, zumindest für viele der Spieler des Stuttgarter Rebellenkaders. Teammanager Claus Becker im Gespräch…

F: Zeitgleich mit den Nachwuchs – Trainingscamps der Hockey Academy des Stuttgarter EC nehmen auch die Spieler der ersten Mannschaft das Training auf dem glatten Geläuf der Stuttgarter „Eiswelt“ wieder auf.  Wann genau? Und gleich die Frage erweitert, wer wird dabei sein, wie sieht der Kader aus?

A: Nun, präzise am Dienstag Abend, 22.08.2017, 20:00 Uhr bittet Chefcoach Jancovic seine Mannen erstmals in der Saison 2017-18 auf´s Eis. Erfahrungsgemäß wird dabei einiger Schweiß fließen und sich ziemlich schnell zeigen, wer in der sommerlichen Trainingsphase gut gearbeitet und wer dies individuell nicht ganz so gut hinbekommen hat. Ich denke da wird der Trainer seiner Ankündigung beim Teamtreff im Juli wohl klare Taten folgen lassen. Wir werden, bis auf  einige Urlaubs- bzw. Berufsbedingte Abwesenheiten, mit ziemlich vollständigem Kader trainieren können. Hinzu kommen einige Spieler, welche sich empfehlen möchten und auch einen Gastspieler werden wir begrüßen können.

F: Jetzt aber!…wie sieht der Kader aus, wer bleibt, wer ist weg, wer ist hinzu gekommen?

A: Dann mal in dieser Reihenfolge. Wir sind in der erfreulichen Lage den Großteil unserer Mannschaft beisammen halten zu können. So haben uns unser Kapitän Tim Becker, Sebastian Meindl, Marc-Stephen Wied, Arthur Gross, Dean White, Patrick Eisele, Miroslav Hudak, Patrick Daucik, Dennis Wanner, Lukas Willer, Alexander Hotz, Christopher Mauch, Eric Strieska, Nicolas Rodriguez, Marcel Santi, Justin Ketzler, Timo Jüngst, Leopold Schätzle, Lorenz Neuhauser und Andreas Räth Zusagen für eine RLSW Saison 2017-18 gegeben. Vom EK München kommt Jonas Mauch zurück an den Neckar, dazu unsere jungen Spieler Jesper Leis und Ben Daubner, welche jetzt schon im Training der Rebels dabei sein werden und von denen ich glaube, einige Auftritte in den Spielen zu sehen zu bekommen.

Jesper hat ja schon Ende letzter Saison gezeigt, dass ihm die Luft in der Regionalliga gefällt und Ben hat nun nach Abschluss seines Abiturs wieder Zeit für intensiveres sportliches Engagement.

Zu uns kommen wird dazu ein spielstarker Stürmer mit viel Erfahrung und ein junges Torhütertalent. Simon Kumposcht greift nach einem inaktiven Jahr, in dem er allerdings schon regelmäßig bei uns im Training teilgenommen hat, nun auch aktiv ins Spielgeschehen ein. Der Stürmer, dessen Heimat die Östereichische Alpenrepublik ist, war zuletzt beim EC Oilers Salzburg aktiv und bringt ein gehöriges Pfund Eishockeyerfahrung auch aus höherklassigen Engagements in seinem Heimatland mit. Wir freuen uns sehr über seine Zusage, insbesondere da er ja Umfeld und Personal hier schon kennt. Dazu kommt ein Torhüter aus dem Heilbronner EC Falken Nachwuchs, Maximilian Jetter, er wird in dieser Saison beim Stuttgarter EC unter Beschuss stehen. Willkommen. Darüber hinaus haben wir noch einige Anfragen, auch wirklich sehr interessante. Da aber noch nicht fix, müssen wir hier den Nebel der Unklarheit (noch) belassen.

Verlassen werden uns, neben dem bekannten Abgang von Trainer Philipp Hodul, definitiv Daniel Halbych, Mark Wollner und Dominik Guris.

Philipp verließ überraschend den Verein zum Ende der letzten Saison auf eigenen Wunsch. Wie sicher den meisten bekannt, hat er sein Engagement beim SC Bietigheim-Bissingen bereits aufgenommen. Mit ihm zog auch Dominik Guris, unser starker Torhüter und vielfacher Rückhalt in engen Spielen, von dannen. Vor zwei Jahren kam Dominik zu uns. Der Verein hatte mit ihm eine der zwei möglichen Ausländerpositionen besetzt und ausdrücklich in beiderseitigem Einvernehmen langfristig geplant. Wir waren überdurchschnittlich engagiert ihn an unseren Verein zu binden, Arbeitsstelle, Ausbildungsplatzoption, Beschäftigung als Trainer im Nachwuchsbereich, zwei Sprachkurse, Wohnung, wir hätten ihn gern gehalten, nun werden wir ohne ihn planen.

Daniel zieht es zur ESG nach Esslingen, er möchte sich den nicht zu unterschätzenden intensiven Aufwand einer RLSW Trainings- und Spielsaison nicht mehr antun, sich beruflich in einem Abendstudium weiterentwickeln und das geht beides nicht gut zusammen. Vielen, vielen Dank für dein langjähriges Engagement bei uns. Eine Gute Zeit Dir und viel Glück bei den Vorhaben. Mark „Präsi“ Wollner zog es beruflich und persönlich in den Norden, dort hat er auch schon eine neue Eishockeyheimat gefunden, auch hier nochmals Dank für die gemeinsame Zeit und alles Gute.

F: Gibt es den angekündigten Fan Abend?

A: Ja natürlich, wie bereits angedeutet wird es am Mittwoch Abend, 23.08.2017,  ein „öffentliches“ Training geben, bei dem jeder Interessierte zwischen 20:00 Uhr und 20:45 Uhr dem Geschehen auf dem Eis folgen darf. Anschließend gibt es Gelegenheit zu Information und entspanntem Gedankenaustausch mit einigen der Verantwortlichen des Stuttgarter EC, Vertreter des Vorstandes und der sportlichen Leitung der Rebels werden sich Zeit nehmen und allen Interssierten Fans und Freunden Rede und Antwort stehen. Dazu werden wir den Ort des Geschehens wechseln und in die Vereinsgaststätte der Sportfreunde Stuttgart 1874 in den Kesslerweg 5 übersiedeln. Nach Abschluss des Eistrainings kommen dann einige Mannschaftvertreter hinzu. Der Trainer, unser Mannschaftskapitän und der ein oder andere Spieler werden dann auch zum persönlichen Gespräch bereit sein. Wir freuen uns darauf.

F: Viel Rebels Info, Danke.

A: Sag ich ja: Rebels – Geht doch! Mal sehen wie viel.