DSC_1375 (Large)

Sommerloch? Ja klar, aber gut befüllt!

Was steht aktuell auf der Agenda des Stuttgarter EC und speziell bei den Rebels? Interview mit Claus Becker, Teammanager Stuttgart Rebels

F: Nach der durchweg als harmonisch beschreibbaren Ergebnisse und Atmosphäre der Hauptversammlung vom 18. Juli hier die Frage: Was läuft aktuell, außer den Sommertrainings, im Verein?

A: Nun, nachdem auf der Ligentagung des EBW alle Altersklassen und Wettbewerbe im LEV und DEB Bereich durch die verbindlichen Meldungen der beteiligten Vereine fixiert sind, geht es hier wie dort um die personelle und organisatorische Untersetzung des Spielbetriebs. Beim SEC also von allen Nachwuchsaltersklassen, dazu zwei Seniorenteams. Einzig eine Damenmannschaft kann vom SEC nicht gemeldet werden.

F: Das hört sich nach viel Arbeit an?

A: Ja das ist korrekt und wird oft unterschätzt. Vor allem trifft es eine Zeit in der durch Urlaub und typischer Weise hohe Belastungen im Arbeitsumfeld der „Ehrenamtlichen“ die personelle Decke meist recht kurz ist.

F: Was steht da konkret an?

A: Ohne Anspruch auf Vollständigkeit hier ein Auszug: Personalentscheidungen in und um die einzelnen sportlichen Teams, Organisation der anstehenden Sommercamps der Hockeyakademie, Fortentwicklung der Trainingskonzepte, Trainingspläne aller Mannschaften in der Vorsaison und Hauptsaison, Vorbereitungsspiele der ersten Mannschaft, technische Ausstattung der Vereins- und Funktionsräume in der Eiswelt müssen auf Vordermann gehalten werden, Formalitäten des Spielbetriebs im Landesverband, Ausrüstervereinbarungen, Fan-/Sponsorenpflege und -gewinnung, Öffentlichkeitsarbeit und …und… und

F: Apropos Fans! Hier war es im Gegensatz zu vorigem Jahr recht ruhig?

A: Ja, richtig und, wir hatten es anders vor. Ursprüngliche Planungen waren gleichlautend wie im Vorjahr, sprich Fanabend und Treffen mit Spielern und Verantwortlichen aus dem Umfeld der Rebels im Sommer vor der Urlaubszeit.

Nun wissen wir alle, dass der von uns nicht geplante und auch nicht erwartete Weggang des Trainers der Rebels zum Ende der Saison unsere auf dauerhaft tragende Fristen ausgelegten Planungen erheblich tangierten. Hier waren personelle Entscheidungen zu organisieren und zu realisieren, von denen wir zugegebener Maßen, durch wegen der sehr persönlichen Entscheidung von Phillip Hodul, ziemlich überrascht wurden.

Mit der Verpflichtung von Pavol Jancovic als neuem Chef an der Bande der Rebellen, haben wir hier eine gute und solide Entscheidung treffen können. Dabei spielte uns sehr in die Karten, dass sein Engagement bei den Rhinos mit hohem Fahraufwand verbunden war und nur im Zusammenhang mit seiner beruflichen Fortbildung in Karlsruhe und den Fahrten dahin zeitlich darstellbar war. Nach nunmehr erfolgreichem beruflichen Abschluss steht Pavol nunmehr wieder als sehr erfahrener und kompetenter Chefcoach der Rebels für den SEC zur Verfügung.

Da aber die Planungen des SEC hinsichtlich Fanabend und anderer Vereinsaktivitäten ja bis zur Zusage zur Besetzung des Trainerpostens natürlich für Pavol noch keine Rolle spielen konnten, Urlaubsplanungen und berufliche Termine hier keine Spielräume mehr boten, konnten wir unsere Vorhaben hierzu nicht sinnvoll umsetzen.

Wir haben uns entschlossen dennoch im Vorfeld für die Fans eine, wie wir hoffen, attraktive Aktion anzubieten. Ab dem 21.August ist wieder Eiszeit in der Eiswelt angesagt. Am Mittwoch dem 23.8. 20:00 Uhr sind die Rebels „ON ICE“. Das Training kann die ersten 45 Minuten „öffentlich“ verfolgt werden, die Fanbetreuung weren Vereinsoffizielle wahrnehmen. Anschließend können sich Fans und Interessierte zu einer Gesprächsrunde mit Verantwortlichen der SEC Führung im VIP Bereich des Vereins bzw. Räumlichkeiten einer Gastwirtschaft in der unmittelbaren Nähe der Eiswelt zusammensetzen, zu der nach Abschluss der Trainingseinheit auch Chefcoach und Spieler der Rebels hinzustoßen werden. Genaueres hierzu folgt in den nächsten Tagen.

F: Nun wir werden sehen wie dieses Angebot angenommen werden kann. Es ist immerhin auch Urlaubszeit für die Fans. Ein wichtiger Teil der Informationen auf die Fans und Unterstützer der Rebels warten liegt sicher im Bereich des sportlichen Kaders. Wie ist hier der Stand?

A: Vollkommen klar, dass hier Erwartungen sind. Ein Grund für die „Stille“ liegt hier sicher auch in der sich abzeichnenden Konstanz. Natürlich gibt es Veränderungen, Weg- als auch Zugänge sind zu verzeichnen. Der Großteil des letztjährigen Kaders bleibt, viele Leistungsträger und bekannte Gesichter welche mit den Rebels in der vergangenen Saison unterwegs waren, bleiben. Informationen zu konkreten personellen Entscheidungen werden wir hier die nächsten Tage veröffentlichen. Versprochen.

F: Gibt es eigentlich einen neuen Ausrüster bei den Rebels?

A: Ja und nein, denn der Neue ist der Alte. Wir wollten die Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Partner „HP Sport Shop“ fortsetzen und dies ist in beiderseitigem Einvernehmen auch gelungen. So werden unsere Spieler wieder mit Warrior Equipment sicher ausgestattet an den Start gehen. Wir freuen uns hier wieder ein zweijähriges Engagement des Partners vermelden zu können.

F: Danke für die umfänglichen Informationen, bis demnächst.

A: Gern.